Brett Bier

AMERIKANISCHES WILDES ALE

# НП, Р НП, sg КП, Р КП, sg Алк Bittere Farbe, SRM

min

??? ??? ??? ??? ??? ??? ???

max

??? ??? ??? ??? ??? ??? ???

Gesamteindruck: Meist trockener und fruchtiger als der Grundstil vermuten lässt. Fruchtige oder funky Noten reichen von niedrig bis hoch, je nach Alter des verwendeten Bieres und der verwendeten Brett-Sorten. Kann eine leichte Nicht-Milchsäure besitzen.


Aroma: Je nach Grundstil variabel. Junge Brett-Biere besitzen fruchtigere Noten (z. B. tropische Früchte, Steinobst oder Zitrusfrüchte), aber dies ist je nach verwendeten Brett-Sorten unterschiedlich. Ältere Brett-Biere können beginnen, ein wenig Funk zu entwickeln (z. B. Scheunenhof, nasses Heu oder leicht erdige oder rauchige Noten), aber dieser Charakter sollte nicht dominieren.


Aussehen: Je nach Basisstil variabel. Die Klarheit kann variabel sein und hängt vom Basisstil und den verwendeten Zutaten ab. Etwas Dunst ist nicht unbedingt ein Fehler.


Geschmack: Je nach Grundstil variabel. Der Charakter von Brett kann von minimal bis aggressiv reichen. Kann ziemlich fruchtig sein (z. B. tropische Früchte, Beeren, Steinobst, Zitrusfrüchte) oder einen rauchigen, erdigen oder Scheunencharakter haben. Sollte nicht unangenehm funky sein, wie z. B. Pflaster, Fetid, Nagellackentferner, Käse usw. Jung immer fruchtiger, mit zunehmendem Alter mehr Funk bekommend. Darf nicht milchig sein. Malzaromen sind oft weniger ausgeprägt als im Basisstil, wodurch ein Bier aufgrund der hohen Dämpfung durch das Brett meistens trocken und knackig bleibt.


Mundgefühl: Variabel je nach Grundstil. Hat im Allgemeinen einen leichten Körper, leichter als das, was man vom Basisstil erwarten könnte, aber ein zu dünner Körper ist ein Fehler. Im Allgemeinen mäßige bis hohe Kohlensäure. Die Kopfretention ist variabel, aber oft geringer als beim Basisstil.


Kommentare: Der Grundstil beschreibt den größten Teil des Charakters dieser Biere, aber die Zugabe von Brett sorgt für ein trockeneres, dünneres und oft fruchtigeres und ausgefalleneres Produkt. Jüngere Versionen sind heller und fruchtiger, während ältere mehr Funk-Tiefe besitzen und mehr vom Charakter des Grundstils verlieren können. Der Brett-Charakter sollte immer mit dem Stil verschmelzen; Diese Biere sollten niemals eine „Brett-Bombe“ sein. Während Brett geringe Mengen an organischen Säuren produzieren kann, ist es keine primäre Biersäuerungsmethode.


Geschichte: Moderne amerikanische Craft-Bier-Interpretationen belgischer Wildbiere oder von belgischen Wildbieren inspirierte Experimente oder historische englische Biere mit Brett. Sogenannte 100 % Brett-Biere gewannen nach dem Jahr 2000 an Popularität, aber zu diesem Zeitpunkt wurde S. Trois für eine Brett-Sorte gehalten (was es nicht ist). Die Verwendung von Brett in Verbindung mit einer Sacch-Fermentation ist heute Standard.


Stilvergleich: Im Vergleich zum gleichen Bierstil ohne Brett wird ein Brett-Bier mit zunehmendem Alter trockener, stärker gedämpft, fruchtiger, leichter im Körper und etwas funkiger. Weniger Säure und Tiefe als belgische „wilde“ Ales.


Kommerzielle Beispiele: Boulevard Saison Brett, Hill Farmstead Arthur, Logsdon Seizoen Bretta, Lost Abbey Brett Devo, Russian River Sanctification, The Bruery Saison Rue


Discussion

Discussion not started yet, but you can raise a request to start it in Telegram @What2Brew


Links
Brett Bier коммерческие образцы стиля
Brett Bier рецепты стиля
Присоединиться

Stay updated with our news by following our social media channels



Поддержать проект